fbpx

Hast du Probleme, den Preis zu fordern, den deine Dienstleistung wirklich wert ist?

Wenn du einen niedrigeren Preis verlangst, als du glaubst, dass deine Dienstleistung wert ist, wirst du diesen Preis bald ablehnen (und könntest auch deine Dienstleistung hassen!).

Es ist daher wichtig herauszufinden, warum du Probleme hast, den Preis zu verlangen, den deine Dienstleistungen deiner Meinung nach wert sind. 

Sobald du diese Hindernisse überwunden hast, wirst du bald erstaunliche Preise verlangen und das tun, was dir Spaß macht!

Verwende die folgenden Fragen als Ausgangspunkt, um deine eigenen Hindernisse zu identifizieren und diese anzugehen.

Denke daran, dass alles in deinem Unternehmen mit dir zu tun hat. Übernimm also Verantwortung dafür. Auf die gleiche Weise, wie du deine Kunden bitten würdest, Verantwortung für ihr eigenes Unternehme zu übernehmen und für das, was für sie nicht richtig läuft.  

 

Wie sehr glaubst du an deine Fähigkeiten?

Es ist erwähnenswert, dass du für deine Dienstleistungen einen beliebigen Preis berechnen kannst.

Unabhängig davon, was andere ähnliche Anbieter verlangen.

Dies hat jedoch einen Haken.

Du musst glauben, dass deine Dienstleistungen so viel wert sind. Sonst werden Kunden dein Zögern spüren und sich verflüchtigen!

 

Wenn du Probleme hast, den Preis zu erfragen, den deine Dienstleistungen wirklich wert sind, lies erst einmal diesen Beitrag über die Stärkung deines Selbstvertrauens.

Sobald du diese Vorschläge umgesetzt hast wie z.B. eine ausreichende Schulung oder die Einstellung eines Experten, damit du dich auf deiner Reise als Reisebus schneller bewegen kannst, kannst du leichter berechnen, was deine Dienstleistungen wert sind und die Kunden zahlen diesen Preis gerne.

 

Hast du das Hochstapler-Syndrom überwunden?

Anderen zu helfen, Lösungen für ihre Probleme zu finden, kann für dich so selbstverständlich sein, dass du vielleicht denkst, du seist ein Hochstapler (Imposter), wenn du Menschen diese Dienstleistung in Rechnung stellst. Das ist die erste Manifestation des Imposter-Syndroms.

 

Das Imposter-Syndrom ist für Millionen von Menschen ein so weit verbreitetes Hindernis, dass du demnächst in einem weiteren Blog-Beitrag nachlesen kannst, wie du diesen Stolperstein für deine Erfolg überwinden kannst.

Wie du das Imposter-Syndrom überwindest

 

Das Schlimmste am Imposter-Syndrom ist, dass es in jeder Phase deiner Karriere akut werden kann. Zum Beispiel wird es den unerfahrenen Trainer zurückhalten, der gerade erst anfängt.

Es wird aber auch einen erfahrenen Experten zurückhalten, der seine Trainerkarriere auf ein höheres Niveau bringen möchte.

Erfahre, wie sich das Imposter-Syndrom auf unterschiedliche Weise manifestiert und implementiere die von mir empfohlenen Lösungen, damit du Preise erzielst, die deiner Expertise würdig sind. 

 

Vermarktest du an die richtige Zielgruppe ?

 

Ein weiterer möglicher Grund, der erklären kann, warum du Probleme hast, den Preis zu fordern, den deine Dienstleistung wirklich wert ist, könnte sein, dass du deine Dienstleistungen an die falschen Leute vermarktest.

 

Wenn du beispielsweise Coaching-Dienste anbietest, um Unternehmern zu helfen durch Produktivitätssteigerung 10 Stunden pro Woche zurückzugewinnen, diese Dienste jedoch hauptsächlich jüngeren Hochschulabsolventen anbietest, die noch im Keller ihrer Eltern leben, wirst du dich schuldig fühlen, das zu verlangen, was deine Dienste wert sind, weil du tief im Inneren weißt, dass diese Hochschulabsolventen sich kaum selbst ernähren können.

 

Wenn du jedoch den Eigentümern florierender kleiner Unternehmen deine Dienstleistungen zur Produktivitätssteigerung anbietest, ist es ein Kinderspiel, Preise zu erheben, die der von dir angebotenen Hilfe würdig sind.

 

Du könntest daher gut beraten sein, die Kunden, mit denen du gerade arbeitest, erneut zu untersuchen und auf die richtige Kundengruppe umzusteigen, wenn du die Preise fordern möchtest, die du als Dienstleister wert bist.

 

Wie viele Verkaufsgespräche führst du?

 

Im Einklang mit der Ausrichtung auf den richtigen Markt, liegt die Verantwortung möglichst viele dieser potenziellen Kunden zu erreichen. Du kannst sie in zahlende Kunden umwandeln. Sie sollen dich auf einem Niveau belohnen, das dem Mehrwert entspricht, den du für den Kunden mit deiner Dienstleistung schaffst.

 

Wenn du beispielsweise jede Woche mit 40 potenziellen Kunden sprichst und versuchst, eine Dienstleistung für  500 € zu verkaufen, erhöhe die Kosten auf 700 €, sobald du die ersten Kunden zum vorherigen Preis gewonnen hast. Erhöhe die Rate schrittweise, bis du das Niveau erreicht hast oder sogar übertriffst, das du für fair hältst.

 

Hochbezahlte Kunden werden dir nicht auf magische Weise in den Schoß fallen. Mache dich an die Arbeit und denke daran, dass es sich um ein Spiel mit Zahlen handelt. Je mehr potenzielle Kunden du erreichst, desto mehr wirst du konvertieren und endlich das in Rechnung stellen, was du wert bist.

 

Vermarktest du deine Dienstleistungen als Produkt oder als Erfahrung?

 

Ein weiterer Grund, warum es für dich schwierig sein könnte, Zahlungen zu verlangen, die deiner Leistung würdig sind, könnte sein, dass du Dienstleistungen, statt Lösungen verkaufst.

 

Schauen wir uns ein kurzes Beispiel an, um zu veranschaulichen, wie dies funktioniert. 

 

Beispiel: Wenn du Menschen beim Abnehmen helfen möchtest und deine Coaching-Dienstleistung für „500 €/ Monat für 6 Coaching-Sitzungen zur Gewichtsreduktion“ vermarktest, ist es unwahrscheinlich, dass du so viele Kunden anziehst, wie ein anderer Coach, der 500 US-Dollar pro Monat berechnet, um Menschen beim Abnehmen in 3 Monaten zu helfen.

 

Der zweite Coach bietet eine Lösung an, während der erste Coaching anbietet. Interessenten möchten Lösungen, und es ist ihnen egal, wie du diese Lösungen nennst. Hauptsache du lieferst ihnen die gewünschten Ergebnisse. Es ist ihnen egal, ob sie eine Pille oder Software kaufen, solange ihnen dies hilft, Gewicht zu verlieren!

 

Die Lektion hier ist einfach: Positioniere deine Services als Lösungen für drängende Probleme, mit denen deine Zielkunden konfrontiert sind. So wird es einfacher, den Wert deiner Services in Rechnung zu stellen.

 

Betrachtest du deine Preise mit der falschen Einstellung?

 

Einige Anbieter denken möglicherweise, dass sie viele potenzielle Kunden ausklammern, wenn sie den Preis nehmen, den ihre Dienstleistung wert ist.

 

Stelle dieses Denken auf den Kopf. Betrachte deine Tarife als den Treibstoff, der es ermöglicht, Menschen weiterhin zu helfen, indem du ihnen deine Dienstleistungen und Lösungen anbietest. Wenn dieser „Kraftstoff“ nicht ausreicht, fährt dein „Auto“ nicht weit. Wenn der Kraftstoff ausreicht, kannst du Zeit investieren, um jeden Kunden wirklich zu verstehen und eine Lösung zu entwickeln, die am besten zu seinen Bedürfnissen passt.

Umgekehrt – also, wenn dein Preis niedrig ist – wirst du gezwungen sein, deinen Tag mit Kundenbuchungen zu füllen und du wirst wahrscheinlich von einem Kunden zum nächsten hetzen, ohne dich angemessen vorzubereiten. Deine Kunden werden nicht die erhofften Ergebnisse erzielen und in Scharen abspringen. Du wirst dich ausgebrannt fühlen. Durch den Verlust von Kunden kannst du deine Rechnungen nicht mehr bezahlen. Das ist eine Situation, in der du nur verlieren kannst! Fordere das, was du wert bist und es entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Abschließende Gedanken

 

Viele Faktoren könnten zusammenkommen, um es dir schwer zu machen, einen Preis zu verlangen, der deiner Meinung nach angemessen ist.

Ich hoffe, dass du in jedem Aspekt deines Unternehmens winzige Verbesserungen vornehmen kannst (in dich selbst investieren, deine Dienstleistungen besser verpacken, deine Marketingbemühungen verstärken usw.), damit diese scheinbar kleinen Verbesserungen zusammen eine phänomenale Transformation deines Unternehmens bewirken.

Mache dich an die Arbeit und teile gerne mit mir, ob es dir endlich leicht gefallen ist, nach dem Preis zu fragen, den deine Dienstleistung deiner Meinung nach wert ist!

 

Viel Erfolg wünscht

 

Dein AKUT Coach Birgit Arnold

Möchtest Du mehr Tipps zum Thema?

Sichere Dir als Newsletter-Abonnent exklusiv Zugriff auf den umfangreichen Leitfaden!