fbpx

Meine Herausforderungen

Zuerst der Schreck! Oh, nein! Wie geht es jetzt weiter? Bricht alles zusammen? Jeden Tag eine neue Horrormeldung. Und immer wieder der Abgleich: Betrifft mich das? Betrifft das meine Familie? Betrifft das mein Business? Ich bekam Panik. 

Wir betreiben 4 Airbnbs und haben 2 vermietete Objekte. Mein Coaching Business läuft noch nicht und sollte eigentlich Mitte März per Facebook Ads beworben werden. Alle Aufgaben waren fertig, die Ads standen in den Startlöchern. Die Uni meiner Tochter schloss, unser Sohn sitzt in Nord Californien. Das hermetisch abgeriegelte Radiostudio, in dem mein Mann arbeitete, ist kein Arbeitsplatz für einen 57 Jährigen mit Asthma. All diese losen Enden mussten wieder zu einem kontrollierbaren Konstrukt, unter sich täglich verändernden Bedingungen, verknüpft werden.

Für Selbständige gibt es keine Trennung von Beruf und Privatleben. Oft findet alles gleichzeitig am selben Ort statt. Also kommen auch alle Probleme gleichzeitig am selben Ort an. Bei mir!

 

Meine Lösung

Reden und immer wieder reden. Und zwar mit Jedem, der eine Idee haben könnte. Ich habe circa eine Woche Recherche betrieben und die Tipps und Erfahrungen mit den Informationen aus dem Internet abgeglichen. So konnte ich die Risiken besser einschätzen. Verarbeiten musste ich das auch. Das tat ich, indem ich ca. 4 Tage brütete und mich in mich selbst zurückzog. Bis es dann genug war. Ich wollte keine Tipps mehr, sondern begann zu handeln.

3 Airbnbs konnten wir inzwischen zumindest zeitweise an Handwerker vermieten und wir konnten hierfür Zuschüsse beantragen, sodass die Kosten gedeckt sind. Die Finanzierung des nicht vermieteten Airbnbs, das wir im Ausland besitzen, wird über Einsparungen und Erspartes geregelt. 

Meine Familie hat sich im Griff und kommt klar. Alle sind gesund. Mein Mann ist inzwischen krank geschrieben und ein Coronatest ist zum Glück negativ verlaufen.

Mein AKUT Coaching wäre zwar aktuell eine gute Hilfe für Unternehmen aber der Nutzen ist einfach unglaublich schwer zu vermitteln. Konkrete Unterstützung ist dagegen messbar, anschaulich und vorzeigbar. Deshalb habe ich mir als Türöffner ein konkretes Projekt überlegt: Automatische Buchführung. Ich zeige Unternehmen ganz konkret, wie viel Zeit und Geld sie sparen können, wenn sie von der Buchhaltung auf Papier auf die digitale Version umsteigen. Dieses neue Businesskonzept habe ich im CC Coworking #togetheralone erarbeitet mit Unterstützung einiger Citizens und mit Hilfe meiner virtuellen Assistentin, die sich bereit erklärt hat, mir aktuell kostenlos unter die Arme zu greifen.  

 

Meine Chancen

Ich habe erkannt, dass alleine der Faktor „Zeit“ bei der Übertragung von Projekten aus dem analogen in den digitalen Bereich viel Effizienz freisetzt. Sodass unsere Wirtschaft, wenn sie die Learnings aus der Krise nutzt, sehr schnell wieder aufholen kann.

Homeoffice, Struktur, Vermeidung unnötiger Arbeitsschritte, Verschlankung des Unternehmens und Konzentration auf das, was die Kunden brauchen unserer Wirtschaft helfen kann, schnell wieder aufzuholen, was an BIP durch den Lockdown verloren gegangen ist. Ich möchte mit Digitalberatung und Coaching den Firmen dabei helfen. Wenn wir unseren Strombedarf auf Ökostrom umstellen und unnötige Dienstreisen vermeiden, dann wird auch die Umwelt davon profitieren.

Machen wir das Beste daraus! 

Und hier mein aktuelles Video zum Thema

 

Mein neues Business: https://akutcoaching.de/buchhaltung-automatisieren

Möchtest Du mehr Tipps zum Thema?

Sichere Dir als Newsletter-Abonnent exklusiv Zugriff auf den umfangreichen Leitfaden!