fbpx

Immer wieder kommt es in Unternehmen zu Machtkämpfen. Das kann für alle Beteiligten sehr belastend sein.

Art des Coachings:

AKUT Coaching – 1,5 Stunden

Herausforderung erkennen

Christine (Name auf Wunsch geändert) ist Personalleiterin in einem Industrieunternehmen und hat Personalverantwortung für ca. 350 Mitarbeiter. Sie gehört dem Unternehmen seit 25 Jahren an. Nach einem Einstieg als Assistentin hat sie sich im Laufe der Jahre durch Engagement und den Besuch diverser Weiterbildungen zur hauptverantwortlichen Personalleiterin hoch gearbeitet. Sie ist direkt dem Vorstand unterstellt.

Ihre aktuelle Herausforderung besteht in der Person der Nichte eines Vorstandes. Die Dame wurde für ein halbes Jahr als Trainee eingestellt und sollte diverse Abteilungen des Unternehmens durchlaufen. Sie hat sich nachträglich durch den Vorstand die Genehmigung eingeholt, nur in der Personalabteilung tätig sein zu dürfen. Auch wurde der Vertrag durch den Vorstand auf unbestimmte Zeit verlängert, ohne Christine einzubinden.

Sie versucht nun, immer mehr in Christines Arbeitsbereich einzudringen. Sie hinterfragt Entscheidungen, bindet ihren Onkel, den Vorstand ein und spielt ihn gegen Christine aus.

Christine fühlt sich überwacht und hat die Befürchtung, dass die neue Mitarbeiterin sie aus ihrem Posten drängen möchte. Schwierig ist für sie die private Verquickung der neuen Mitarbeiterin mit dem Vorstand.

Ziel definieren

Christine wünscht sich, das derzeit desolate Arbeitsklima wieder herzustellen, um mit ihrem Team zielorientiert arbeiten zu können, ohne Angst zu haben, dass Jemand gegen sie intrigiert. Sie möchte eine respektvolle Zusammenarbeit mit der jüngeren Kollegen, was für diesen Fall bedeutet, dass die junge Kollegin Christines Rang respektiert und dass der Vorstand sie in Personalentscheidungen einbezieht und nicht über ihren Kopf hinweg entscheidet.

Daneben ist es für sie sehr wichtig, Klarheit bezüglich ihrer Situation zu bekommen.

Lösung finden

Es stellt sich heraus, dass Christine gern gemeinsam mit einem Coach mit dem Vorstand sprechen möchte. Christine wird über ihre Situation noch einmal nachdenken und die wichtigsten Punkte zusammentragen.

Der rote Faden

Vertrauen muss gestärkt oder wieder hergestellt werden: Selbstvertrauen und Vertrauen in die Unterstützung des Vorstandes; Arbeitsklima soll verbessert werden; Angst soll genommen werden.

Priorisierung

Zunächst denkt Christine noch einmal über die Situation nach, dann sucht sie das Gespräch und nimmt sich Birgit Arnold von AKUT Coaching bei Bedarf dazu.

Fazit

Ende April, nach mehreren Gesprächen mit dem Vorstand, wurde das Problem gelöst. Die Nichte des Vorstandes ist mit einem klaren Auftrag an einen anderen Unternehmensstandort gewechselt.