fbpx

Gestern habe ich eine Erfahrung mit Homeoffice gemacht, die mich ins Zweifeln gebracht hat. Ich schicke vorweg, dass ich selbst seit 1990 im Homeoffice arbeite, unterbrochen von 2 Vormittagen in der Woche, die ich vor Ort bei meinen Kunden bin. Ich bin also ein absoluter Fan von Homeoffice. 

Homeoffice – Arbeiten zwischen Kinderbetreuung und Wäscheberg?

Gestern hat mich mein Bankberater angerufen. Kindergeschrei im Hintergrund. Er total genervt: „Ich brauche nur schnell ein paar Infos von Ihnen. Erinnern Sie sich, Sie haben ein Depot bei uns eröffnet.“ „Ja?“, antwortete ich zögerlich, denn ich habe das Depot bereits zweimal – jedes Mal unter einer anderen Stammnummer – eröffnet.

Ich habe der Bank eine Fondpolice einer Lebensversicherung als Hypothekenabsicherung abgetreten. Die ist nun fällig geworden und muss an die Bank übertragen werden. Die Bank schaffte es aber seit Ende Februar nicht, mir unter der korrekten Stammnummer (ich habe zwei) das Depot zu eröffnen. Nun wurde eben eine dritte Stammnummer eröffnet. 

Scheinbar klappt es jetzt. Dazu sollte ich nur schnell mal ein paar einfache Fragen beantworten, wie: „Wie hoch ist ihr gesamtes Immobilienvermögen?“ (ich habe als Selbständige ein paar Immobilien als Alterssicherung angesammelt), „Wie hoch sind ihre Mieteinnahmen?“ (wir vermieten fest und als Ferienwohnungen), „Wie hoch sind Ihre Einnahmen voraussichtlich in 2020?“ (Wer weiß das schon? Hand hoch!) usw. 

Auch Homeoffice braucht Struktur

Ich konnte nur staunen und dem Kindergeschrei lauschen. Das waren keine einfachen Freudenschreie. Das waren spitze Schreie. Wer bricht jetzt wem einen Arm?

Inzwischen kenne ich sowohl die Vornamen der Kinder als auch das Alter „Kann eine 5 jährige Schwester nicht mal ihrem zweijährigen Bruder auf die Toilette helfen?“. Langsam fragte ich mich, obwohl ich emanzipiert bin, wo das zweite Elternteil steckte.

Puh! Wenn ihr mir bis hierher gefolgt seid, dann habt ihr noch nicht gelesen, worauf ich hinaus will. Was und wem nützt Homeoffice, wenn es so unstrukturiert abläuft?

Ich habe eine Stunde am Telefon zugebracht, weil die anderen Banker im Homeoffice (vermutlich unter ebenfalls schwierigen Bedingungen) meine Depotanmeldung 2 Mal versiebt haben. Und das mit Fragen und Antworten, die sich mein Sachbearbeiter auch selbst hätte ausdenken und in meinen Konten nachsehen können.

Ich habe einen Vorschlag an alle Unternehmer und Homeoffice-Leidenden: Schaltet Profis ein! Es gibt Tipps und Tricks, wie Homeoffice einfacher läuft.

1. Plant Euren Arbeitstag

Es ist besser, weniger Stunden zu arbeiten, diese aber störungsfrei. Da schafft ihr mehr, seid weniger genervt und viel produktiver.

2. Telefoniert weniger

Viele Fragen lassen sich durch einfaches Recherchieren in den Akten oder im besten Fall im CRM klären. Was sich dann nicht durch eine E Mail erledigen lässt, kann besprochen werden. Dazu sollte das Gegenüber genau wissen, was für Infos ihr braucht, d.h. am besten die Fragestellung vorab bekannt machen.

3. Termine vereinbaren

Keine spontanen Anrufe! Selbst wenn ihr euren Tag strukturiert habt, hat euer Gegenüber vielleicht gerade jetzt die Kinderbetreuung übernommen und geht nur ans Telefon, weil euer Anruf bestimmt sehr wichtig ist. Sonst hättet ihr ja einen Termin gemacht. Und dann geht der oben beschriebene Stress bei eurem Gegenüber los.

Hilfe bei der Homeoffice-Umsetzung

Es gibt jede Menge weiterer Tipps. Ich bin gerne da, um zu helfen.

Nutzt meine Erfahrung aus 30 Jahren Homeoffice, aus 27 Jahren Geschäftsführung eines mittelständischen Energieverbandes mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten, meine Erfahrung aus Beratung hunderter mittelständischer Untternehmen, gepaart mit meiner Lebenserfahrung und meinem Wissensschatz im IT-Bereich! 

Ich bin für euch da! Weitere Infos findet ihr hier auf der Webseite oder ihr bucht gleich einen unverbindlichen Termin über den Button unten.

Das Leben kann ganz einfach sein, wenn man weiß wie! 

Viel Erfolg wünscht

Dein AKUT Coach Birgit Arnold

Möchtest Du mehr Tipps zum Thema?

Sichere Dir als Newsletter-Abonnent exklusiv Zugriff auf den umfangreichen Leitfaden!